Limbische Bevorzugung – Die Sprache macht es aus! Wie du mit Werten motivieren kannst.

Vor ein paar Wochen habe ich in einem Seminar das erste Mal vom Thema „limbische Bevorzugung“ gehört. Ich fand das so interessant, dass ich dir darüber etwas erzählen möchte.  „Mit Werten motivieren“ das ist doch spannend, oder nicht?

Was sind Werte?

Werte sind Orientierungspunkte in deinem Leben. Sie sind Überzeugungen und Einstellungen, die du dir am Laufe des Lebens abgeschaut hast und beschreiben, was dir wichtig ist. Sie tragen im Wesentlichen zur Ausprägung deines Charakters und deiner Identität bei. Werte sind das was du brauchst, um dich zu motivieren. Was ist dir wichtig? Wofür lebst du? Und du solltest auch die Werte deiner Mitmenschen und Mitarbeiter kennen, um sie zu motivieren.

Wie erkennst du Werte bei anderen?

Werte kannst du sowohl durch Verhalten, durch Körpersprache oder auch durch gezielte Fragen erkennen. Es gibt eine einfache Faustregel: Wer seine Werte lebt, ist authentisch. Wenn du das machst, agierst du emotional, überzeugend und energetisch agiert. Auf Dauer merkt man, ob sich jemand verstellt. Es helfen auch gezielte Frage wie z.B. Was ist dir wichtig? Was erwartest du von..?

Es ist wichtig, dass du die Werte erkennst. Werte sind oft Nominalisierungen in einem Satz. „Sicherheit ist mir wichtig.“ „Das Projekt muss ein Erfolg werden.“ „Ich bin hier der Beste“.

Wie kannst du deine Mitarbeiter oder Kollegen nun mit Werten motivieren?

Du musst Situation schaffen, in denen die eignen Werte erlebt werden können. Oder in deinem Team Rahmenbedingungen schaffen, damit jeder seine Werte individuell ausleben kann. Wenn es dir wichtig ist, dass ihr ein gemeinsames Wertgerüst für eure Arbeit habt, dann versuche diese gemeinsam zu definieren und dann auch nicht dauernd zu ändern.

Du kannst aber auch gezielt mit Sprache motivieren und begeistern.  Aber auch mit falschen Worten deine Mitarbeiter demotivieren und entmutigen. Hier kommt das Konzept der limbischen Bevorzugung ins Spiel. Das Konzept beinhaltet 3 unterschiedliche Motivationsprofile: Durchsetzung, Inspiration und Balance. Du kannst die Werte in diese 3 Bereiche einordnen. Wenn du einen großen Teil der persönlichen Werte einem Motivationsprofil zuordnen kannst, dann hat derjenige eine limbische Bevorzugung.

Durchsetzung ist geprägt von Macht, Wettbewerb und Status. Die Person mit dieser limbischen Bevorzugung möchte Einfluss haben und überlegen sein, die Kontrolle behalten. Durchsetzung wird durch Testosteron und Adrenalin beeinflusst. Du erkennst „Durchsetzung“ daran, dass die Personen dann motiviert sind, wenn sie Einfluss ausüben können. Sie ergreifen gerne das Wort und reden nicht viel um den heißen Brei.

Inspiration beschreibt eine Ansammlung von Werten, die die Grundthemen Kreativität, Neues und Inspiration unterstützen.

Personen mit dieser limbischen Bevorzugung probieren gerne neue Dinge aus und sind kreativ und neugierig. Inspiration wird durch Dopamin und körpereignen Opioiden beeinflusst.

Balance ist die dritte Limbische Bevorzugung ist geprägt von Sicherheit, Stabilität und Gemeinschaft. Personen mit dieser Bevorzugung brauchen viel Harmonie behandeln ihre Mitmenschen fair. Sie bauen auf Vertrauen. Balance ist durch das Hormon Östrogen und Cortisol beeinflusst.

Hast du eine limbische Bevorzugung? Schau dir mal die Wortschatzliste (am Ende des Blogbeitrags) an, kannst du eine Tendenz erkennen? Stelle deinem gegenüber gezielt Fragen: Was ist dir bei…wichtig?, Was erwarten Sie von..?

Du kannst nun die limbische Bevorzugung gezielt als Instrument nutzen, um andere zu bewegen und zu überzeugen!

Menschen mit der limbischen Bevorzugung „Durchsetzung“ kannst du überzeugen, indem du ihnen die Möglichkeit des Gewinnens bietest oder den Einflussbereich vergrößerst. Auch stellt für diese Personengruppe Herausforderungen eine große Motivation dar.

Wenn du ihn/sie überzeugen willst, dann nutze Sätze wie:

  • Mit diesem Projekt kannst du Aufmerksamkeit bekommen und dich gut positionieren…
  • Du bekommst mehr Verantwortung und hast gute Karrierechancen…

Beim Profil „Inspiration“ sieht es schon anders aus. Sie kannst du überzeugen, indem du bei Ihnen die Neugierde weckst. Sie wollen sich ausprobieren und weiterentwickeln.

Wenn du ihn/sie überzeugen willst, dann nutze Sätze wie:

  • Probiere es aus, deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt…der Spielraum ist groß.
  • Sind Sie auch neugierig, was für Möglichkeiten unsere Zusammenarbeit bietet?

Als letztes die limbische Bevorzugung „Balance“. Diese Personen bevorzugen eine gutes Arbeitsklima und feiern am liebsten Ihre Erfolge gemeinsam mit dem Team. Sie wollen Störungen und Unsicherheit vermeiden.

Wenn du ihn/sie überzeugen willst, dann nutze Sätze wie:

  • In unserem Team ist es wichtig, dass es allen gut geht.
  • Gute Kooperation und Vertrauen sind die Grundlagen für den Projekterfolg.

Du siehst, dass man Personen ganz unterschiedlich ansprechen sollte, um sie zur Mitarbeit zu überzeugen. Es ist aber ganz wichtig die Motivationen des Einzelnen nicht zu bewerten oder zu verurteilen. Jeder hat sein eigenes Wertegerüst und seine Motivation und das ist auch gut so. Mehr dazu, vor allem auch mit welchen Worten du die individuellen Persönlichkeiten motivieren kannst, kannst du im Buch „Die Sprache der Motivation“ nachlesen.

Shopping Cart
Scroll to Top

Einloggen

ODER

Registrieren

Bitte lesen Sie die folgenden Geschäftsbedingungen sorgfältig durch.

Please accept the Terms and Conditions to proceed.

ODER